Hundeglück

 

MERLE 

 

 

Wenn ich schreibe, dass die hier vorgestellte Hündin vor einigen Monaten als Gerippe mit Fell im Hundshuus einzog, ist es schwer zu glauben.  Aber inzwischen hat sich Merle hervorragend erholt, frisst ihre BARF-Mahlzeiten mit Appetit und ist im Vergleich zum Einzug auch vom Wesen her nicht mehr wieder zu erkennen.

Aus einer überaus schreckhaften Hündin ist ein lebensfrohes, am liebsten mit anderen Hunden spielendes Wesen geworden.

 

Welche Hunderassen an Merles Entstehen beteiligt waren, ist nicht nachvollziehbar. Sie ist eine waschechte Wendländerin. Und aus diesem Grunde ist das nun ihre Rassenzugehörigkeit…..

Ihr Geburtsdatum ist geschätzt und wird ungefähr im August 2013 gewesen sein. Sie hat eine Grösse von ca. 50 cm und wiegt 16 kg.

 

Merle wurde zwischenzeitlich entwurmt, gegen Unmengen von äußeren Parasiten behandelt, komplett geimpft, gechippt und kastriert und ist im Niedersächsischen Hunderegister gemeldet.

Was ihr nun noch zum Glücklichsein fehlt, ist ein Zuhause bei bewegungsfreudigen Menschen, die allerdings keine Katzen besitzen sollten.

Ihre neuen Halter sollten wissen, wie ein Hund zu erziehen ist, bzw. Freude daran haben, eine Hundeschule mit ihr zu besuchen. Wenn alle Grundbegriffe sicher erlernt sind, wäre Merle perfekt für Agility. Sie ist wendig und flink und hat eine schnelle Auffassungsgabe.

Merle ist freundlich zu Mensch und Hund, ist aber voller Überschwang und Temperament. Evtl. Kinder im neuen Zuhause sollten grösser (standfester) sein.

Merle könnte als Zweithund vermittelt werden, der Ersthund sollte aber ein sehr verspielter und nicht zu empfindlicher, kleiner Hund sein, da Merle beim Toben recht grobmotorisch ist.

 

Wenn Sie das Gefühl haben, diese Hündin könnte zu Ihnen passen, würde ich mich über eine aussagekräftige Bewerbung per mail an diese Adresse info@hundshuus.de freuen.

 

+ zum Seitenanfang

+ zum nächsten Hund

+ zur Startseite von Hundshuus