+ Achtung Staupe! Bitte lassen Sie Ihren Hund impfen!   +hier
+Vorsicht: SPIEGEL warnt: was Hunde nicht fressen dürfen   +hier
+ Hunde aus dem Ausland landen oft im Tierheim   +hier
+ Tierfriedhöfe in Deutschland   +hier
+ Bitte unbedingt vor dem geplanten Dänemark-Urlaub lesen!   +hier
+ Bewegende Hunde-Schicksale: die Sieger-Hunde    +hier
+ Hundevermittlung & Alltag   +hier
+ Hundehalter haben gesündere Kinder !   +hier
+ Grönlandhunde ohne jegliche Lobby  oder gar Hilfe +hier
+ Für gut befunden 

  +hier

*****

 

Pico    NICHT MEHR IN DER VERMITTLUNG

Der nächste Winter kommt bestimmt….

….und zu diesem Zeitpunkt hat der kleine PICO hoffentlich schon sein neues, dann lebenslanges Zuhause bezogen und geniesst Pflege und Zuwendung.

 

Aber von Anfang an:

Pico stammt wie so viele Hunde aus einer sehr schlechten Haltung. Bedingt durch diese Umstände ist er etwas schreckhaft. Das ist aber auch schon die einzige Spätfolge aus der lieblosen Zeit.

 

Der hübsche dreijährige Rüde ist ein Hund mit allerbesten Eigenschaften: er ist sehr anhänglich, spielt und kuschelt gerne. Mit anderen Hunden, Katzen und Kindern ist er absolut freundlich und natürlich ist er ein stubenreiner Mitbewohner. Eine überschaubare Zeit kann er problemlos im Haus oder Auto alleine gelassen werden. 

 

Pico ist leinenführig, geniesst aber Spaziergänge mit Freilauf. Auf Ruf ist er sofort wieder neben seinem Menschen.  Er schläft ruhig und zufrieden in seinem Körbchen (ein Platz im Bett neben seinen Menschen wäre jedoch sein größtes Glück)

Sie fragen sich, wo der Haken bei einem so perfekten Hund ist?

Es gibt keinen Haken, allerdings eine Einschränkung: bedingt durch die schlechte Herkunft hat Pico einen Herz-Lungen-Defekt. Er bekommt keine Medikamente, da sie seine Lebensqualität nachteilig beeinflusst haben. Die Folge dieses Defektes ist bei dem richtig gewählten Hundehalter nicht bemerkbar, denn Pico ist lediglich beim Toben mit anderen Hunden und bei sehr langen Spaziergängen in seiner L:eistungsfähigkeit eingeschränkt. Er benötigt somit weniger Bewegung und sollte eher in einem ruhigen Umfeld leben dürfen.  Ich sehe dies als Vor- und nicht als Nachteil.

Zum Glück gibt es viele ältere Leute, die sich einen anstrengenden "Wildfang" nicht mehr zutrauen und die mit Pico das grosse Los ziehen würden, so dass ich hoffe, dass er möglichst bald von seiner Pflegestelle in sein endgültiges Zuhause umziehen darf.

Pico lebt zeitlich begrenzt bei einer sehr netten Pflegefamilie mit Haus und Garten. Da seine jetzigen Halter zum Winter hin auf eine grosse Reise gehen und ein Hund keinesfalls mitgenommen werden kann, ist ein Umzug für Pico unbedingt erforderlich.   

Wenn Sie an diesem 11 kg leichten und 45 cm kleinen,  entwurmten und geimpften Hund Interesse haben, dann bitte ich Sie, mir eine schriftliche Bewerbung zu mailen, aus der hervorgeht, was Sie mit dem kleinen Mann gerne gemeinsam täten. Gerne wüsste ich auch, ob bei Ihnen Erfahrung in der Hundehaltung vorhanden ist und wie Ihr Alltag im Regelfall verläuft.

Ich freue mich über Ihre mail an  info@hundshuus.de   

 

 

****

 

 

+ zum Seitenanfang

+ zur Startseite von Hundshuus

 

Copyright©   Birgit Schmidt