Meinungsecke, momentan sind 137 Einträge vorhanden

[ Aktuelle Beiträge ] [ Suchen ] [ Neuer Beitrag ]
[ Vorherige Seite ] [ 8 [ 9 > 10 < [ 11 [ 12 [ Nächste Seite ]
47
27.06.2014 22:44
hanne

Homepage
Jahrelang habe ich gehofft, dass Amir doch Glück hat und ein Zuhause findet. Er hat es nicht geschafft.
Jetzt ist er frei wie der Wind.
Hanne

46
27.06.2014 19:36
Liam

E-Mail 
Toll gemachte Homapage, das Layout gefaellt mir sehr gut!
War bestimmt 'n haufen Aufwand.
45
27.06.2014 07:50
Liliane W.

Die Geschichte dieses armen Prinzen hat mich tief berührt. Es wäre schön, wenn es Orte für "Unvermittelb are" gäbe, an denen sie behütet und gepflegt leben könnten. Eine Art Senioren-Heim also. Aber ja, wer soll das bezahlen? Und wer hat das Umfeld?
44
25.06.2014 15:51
birgitta

huhu, an alle, hab ich was verpaßtß
wieso ist denn baiba im hundshuus, sie war doch längst vermittelt? oder ist das ein anderer boxer???
liebe grüße aus einem hochchaotischen kinderschmedeland, birgitta.
--------------------
Ja, Birgitta, etwas verpasst....;)
Baiba WAR mal wieder in ihrer Kinderstube, um uns alle zu besuchen und hier mal etwas Schwung rein zu bringen. Aber ernsthaft: krankheitsbedingt wäre sie bei sich zu Hause etwas kurz gekommen und so nahm sie einen Monat Ferien auf dem Lande...!! Es war schön, sie hier zu haben und alle haben es genossen. Morgen, am 26.6., wird meine Kleine kastriert. Ich wünsche ihr eine problemlose Heilung, bei ihrem Temperament nicht zwangsläufig zu erwarten...;)
Grüsse an Laurien u. Rudel (und die anderen Leser natürlich auch...)
43
24.06.2014 23:53
Susanne

Liebe Birgit und auch alle anderen Leser, mir geht es oft so: ich lese die Beiträge, freue mich immer, wenn es etwas Neues zu Lesen gibt und formuliere im Kopf meinen Kommentar und dabei bleibt es dann. Deshalb als erstes mein Dank für die gelungenen Fotos an Birgit.Man erkennt die Erfahrung. Ich hatte letzte Woche eine Panikattacke. Gabbana hat vielleicht doch nicht den richtigen Namen bekommen, Vielfraß oder Gierschlund wäre eventuell passender. Jedenfalls kam sie mit weiß verschmierter Schnauze vom Bach zurück, berichtete mein Mann. Als sie einige Zeit später ihren morgendlichen Apfel nicht mehr wollte, sich auf die Seite legte und auch die Klingel ignorierte, schien mir - akute Vergiftung - naheliegend. Eine wirklich grausige Vorstellung! Aber....unser Hund war schlicht überfressen und zwar mit Nudelsalat, den merkwürdige Zeitgenossen am Bach entsorgt hatten. Gabbana hatte es wohl als Sonntagsfestfressen gesehen. Sie ist dann auch schnell wieder aktiv geworden und unsere Erleichterung könnt ihr euch vielleicht vorstellen. Herzliche Grüße an alle Hundeliebhaber Susanne
42
24.06.2014 08:26
Birgit

Liebe Erdmuthe,
ich nehme an, der Umzugs-Stress hat Dich gut im Griff?;)
Hier hat sich neben Kirschen-Ernte, erneutem Einzug zweier ausgesetzter Nager (Deutscher Riese Willi und Meerschwein Adonis) einiges in punkto Hund getan: Cairn-Terrier MUCK ist in sein neues - für ihn massgeschneidertes - Zuhause umgezogen und auch Wendländer-Rüde FINN hat bei seiner (menschlichen) grossen Liebe einziehen dürfen. Zwei Hunde weniger macht sich sehr bemerkbar. Die hier weiterhin lebenden geniessen ihr Leben und haben gestern versucht, einen Tunnel gen Australien zu graben....
Ansonsten nichts Neues, wir sind alle guter Dinge, was ich von den Lesern ebenso hoffe?
Viele Grüsse
Birgit
41
23.06.2014 23:06
Erdmuthe Hoppe

E-Mail 
Jetzt war ich eine gewisse Zeit nicht auf dieser Seite und zack kommt man mit dem Lesen nicht mehr nach.
Ich grüße einfach mal alle ganz herzlich und besonders natürlich Birgit :)
40
20.06.2014 17:38
Jutta Kaiser

E-Mail 
Hallo, Frau Schmidt,
meine Absicht war gar nicht, Ihnen eine Wertung zu entlocken.
Bewegt man sich im Netz auf den Hundeseiten, und ich bin da eher Laie als Profi, ( dies ist das erste Mal, dass ich schreibe und nicht nur lese, weil ich Sie und Ihre Seite schätze), wird man immer wieder damit konfrontiert, wie manche Hundetrainer- Kenner- Versteher polarisieren.
Ich habe auf dem Rudelstellungsseminar Hunde gesehen, die mich in ihrem Verhalten sehr beeindruckt haben und habe auch eine neue Sichtweise auf unsere vierbeinigen Partner gewinnen können.
Ich habe geschrieben, weil ich befürchte , dass durch das polarisierende Schwarz- Weiß- Denken wertvolle Hinweise und Informationen einfach nicht wahr genommen werden.
Herzliche Grüße
Jutta Kaiser
39
20.06.2014 14:18
Birgit

Ich möchte noch einmal einen kurzen Hinweis auf ein absolut solides Seminar plazieren:
http://www.dog-inform.de/seminare-workshops/seminare/wieder-sozial%E2%80%A6
Sollte dieser Link nicht funktionieren, gehen Sie bitte über die website www.dog-inform.de /Startseite direkt auf das Seminar. Mirjam Cordt ist eine überaus erfahrene und passionierte Hundefrau, die schon die unmöglichsten Dinge bewerkstelligt hat.
Sie kann sehr anschaulich und gut vermitteln und ihre Seminare sind nie langweilig oder "trocken".
38
20.06.2014 08:21
Birgit

Liebe Frau Kaiser,
ich danke Ihnen sehr für Ihre ausführliche Schilderung. Ich finde es beeindruckend, was Sie unternehmen, um mit Ihrem Hund ein engeres Verhältnis zu bekommen. Und ich muss gestehen, dass ich auf Grund zweier subjektiv geschilderter Abläufe keine eigene Wertung erstellen werde. Ich habe schon an vielen Orten (für mich damals sehr beeindruckend die Arbeit der Eheleute Christof auf dem Tierschutzhof Geissblatt) sehr gut handelnde und überaus kompetent wirkende Menschen kennen gelernt, die alle Hunde in grossen Gruppen ohne Probleme führen. Auch hier fragen Besucher oft, wie es käme, dass so viele Hunde ohne Attacken mit einander laufen?
Ohne ein Fazit zu tippen, finde ich es einfach schön, dass es vielen Menschen gelingt, ihre Rudel harmonisch zu führen.
Seien Sie und Caspar gegrüsst und danke für Ihren Beitrag an diesem Ort,
Herzliche Grüsse
Birgit Schmidt
[ Vorherige Seite ] [ 8 [ 9 > 10 < [ 11 [ 12 [ Nächste Seite ]

Copyright (C) 2001 Achim Winkler
http://www.lkcc.org/achim